01 September, 2015

Einmal Pommes ohne Alles...

Nein, reingelegt!
Es gibt gar keine Pommes.

Dafür aber ein Würstchen... und eine BENTA ohne alles.





Bei unserem Lieblingschnittchen BENTA hab ich diesmal alle besonderen Schnittlinen entfernt und die einzelnen Schnittteile einfach zusammen gelegt. In der einfachen Hoodielänge, ohne Tasche, ohne Kapuze ohne kunterbunt...
Als Highlight gibt es nur einen Statement-Plott und ein paar süße Ziernähte am Kragen und am Bund.
Wahnsinn, wie BENTA so wieder ganz anders aussieht, oder?





Das Zuckermädchen ist übrigens noch gar nicht vier.
Aber so kurz vor ihrem vierten Geburtstag (jetzt im September) lohnt es sich auch nicht mehr wirklich noch Shirts mit einer "drei" darauf zu produzieren.
Dafür trägt sie ihr Fast-Vier-Shirt mit ganz viel Stolz!
Und ganz stolz tragen wir das Shirt jetzt auch zu kiddiekram.

Lieblingsgrüße!



________________________
Schnitt: BENTA von Bunte Knete
Plotterdatei: Mamafaktur


30 August, 2015

American Cheesecake - so sündig

Aber so gut!
Und kann denn etwas, das so lecker ist wirklich schlecht sein?



Ich möchte diese leckere Sünde natürlich nicht für mich behalten, deshalb sag ich euch, wie ich es es gemacht habe.

Ihr braucht: 
100g Butter
250g Amarettini
380g weiße Schokolage
380g Milch
750g Frischkäse
Vanille
50g Puderzucker
Schokoraspel zum dekorieren

Und so gehts:

Zuerst die Amarettini klein stoßen und die Butter langsam schmelzen lassen. Dann beides vermischen und in eine Kuchenform drücken. Formt mit den Fingern direkt den Boden aus.
Stellt den Boden nun für 10min bei 180°C in den Backofen. Lasst ihn anschließend sehr gut auskühlen.

Die Schokolade mit der Milch über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Gelegentlich muss die Masse gerührt werden, damit sich an der Oberfläche keine Haut bildet.

Frischkäse, Vanille und Puderzucker vermengen und langsam unter die Schokomasse mischen.
Die Masse nun auf den Amarettiniboden geben und den Kuchen mindest 5h im Kühlschrank lagern.

Am Schluss den Kuchen mit Schokoraspeln dekorieren und sofort Freunde einladen, damit man diese Sünde nicht ganz alleine verspeist!




Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Lieblingsgrüße
Linda

27 August, 2015

Raglanshirt in "dezent" - Sprungfaden bloggt

Dieser Sommer ist ja ziemlich durchwachsen und ich brauche neben T-Shirts auch immer Shirts mit Dreiviertel-Arm. Aber heute geht es gar nicht um mich *lach*. Mein Tochterkind und mich habe ich ja bereits vorgestellt, da darf mein Mann natürlich nicht fehlen. Er zieht im Sommer fast nur
T-Shirts an und glücklicherweise auch mal eins von mir.





Genäht habe ich zum ersten Mal einen Schnitt von pattydoo und zwar das Raglanshirt Tom.
An Stoff wähle ich für ihn am liebsten einen dezenten aus, so dass er die Stücke auch in der Öffentlichkeit gut tragen kann. Es darf also gerne wie gekauft aussehen.
Noch eine Premiere war der offenkantige Saum an den Ärmeln. Sieht super aus und wiederhole ich garantiert nochmal.






Die Fotos habe ich geschossen. Ich bin ehrlich, andersherum ist es mir lieber. Mein Mann hat einfach ein viel besseres Auge und weiß, wie man mit der Kamera umgehen muss. Aber danke :-*, dass ich die nicht so perfekten Fotos trotzdem zeigen darf.

Liebe Grüße
Eure Tamara von Sprungfaden

P.S.: Habt ihr das neue Sprungfaden - Label entdeckt? So finde ich es toll. Ihr auch?

25 August, 2015

maternity shooting

Vor ein paar Wochen bin ich Patentante geworden. Meine Freundin hat ein zuckersüßes Mädchen geboren. 
Natürlich gehört es unumgänglich zu den Pflichten einer Patentante, ein kleines Babybauchshooting zu veranstalten. 

Ganz exklusiv für euch habe ich die Erlaubnis der Eltern bekommen euch einen kleinen Einblick in unseren Shooting-Tag zu gewähren.










Am Tag des Shootings hatten wir leider kein Sommerwetter und mussten uns somit auf die Fensterfront im Wohnzimmer reduzieren. Aber es hat so großen Spaß gemacht und ich bin so hingerissen von den beiden wirklich unkomplizierten Fotomodels. 
Mein persönlicher Favorit zwischen den ganzen anderen Favoriten ist übrigens das erste Bild. 


Hach... so etwas mag ich irgendwann noch einmal machen! Das ist wirklich etwas Besonderes. 
Welches gefällt euch am Besten?



Lieblingsgrüße!







22 August, 2015

Tötlich schokoladiger Geburtstagskuchen

Dieser Schokoladenkuchen ist wirklich tötlich lecker! Das perfekte Mitbringsel für Opas Geburtstag vor ein paar Wochen! 







Ihr braucht: 
200g Zucker
200g Schokolade
100g Butter
30g Mehl
4 Eier
Fürs Frosting: 
100g Butter
100g Puderzucker
100g Frischkäse


Und so geht's: 
Zuerst werden die Eier getrennt. Eigelb und Zucker schaumig schlagen, bis die Masse weiß wird. Die Butter wird mit der Schokolade im Wasserbad geschmolzen. Während die Schokomasse etwas abkühlt, werden die Eiweiß steif geschlagen. 
Schokomasse und Mehl zu dem Eigelb geben und am Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.

Der Teig wird in eine gefettete Form gefüllt und bei 160°C knapp 40 Minuten gebacken.

Wenn der Kuchen fertig und ausgekühlt wird, kann er mit einer Frostingschicht und Smarties verziert werden. Für das Frosting werden zimmerwarme Butter, Puderzucker und Frischkäse vermengt. Die bunten Schokolinsen werden dann einfach ins Frosting eingedrückt. 
Anschließend den Kuchen noch etwas kühl stellen, damit das Frosting eine festere Konsistenz bekommt.
 





Die Wimpelkette haben das Zuckermädchen und ich natürlich auch gemeinsam gebastelt.
Mit so einem kleinen Extra wird jeder noch so einfache Kuchen ein Highlight.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!


Lieblingsgrüße! 

20 August, 2015

a walk in the park - mit Lady Grace und Shirt

Ein kurzer Shootingstopp beim Spaziergang durch den Park. Mit neuem Sweat Blazer - Lady Grace und Shirt mit Spitzeneinsatz nach eigenem Schnittmuster.





Den Blazer Lady Grace von Mialuna kennt ihr sicher schon. Ich hab ihn auch schon vor einigen Wochen genäht und mehrfach ausgeführt. Sitzt ohne Änderungen echt super. Und die zusätzlichen Teilungen am Vorder- und Rückteil wirken so klasse.
Ich habe mich für einen ganz schlichten Blazer entschieden. Aus grauem Sweat, im Inneren mit rosa Spitze abgesetzt.

Das Shirt dazu ist nach einem eigenen Schnittmuster entstanden. Das hab ich euch hier, dort und da auch schon mal vorgeführt. Die Ärmel und das Rückenteil habe ich hier ebenfalls mit Spitzeneinsätzen versehen. Ist mal eine ganz andere Farbe an mir!
Aber mir gefällt es super!






So und jetzt Jacke wieder an und auf zum Rums!


Lieblingsgrüße



_____________
Schnitt Blazer: Mialuna
Schnitt Shirt: eigener Schnitt
Stoffe: Evlis Needle

18 August, 2015

Drehkleid und Sommerhut

"Ooooh! Toll, Mama ein Dreeeeeehkleid! 
Das ist das Schönste der Welt!"



Bis dahin ist das genau das, was ich vom Zuckermädchen hören wollte! Hab ich mich doch zum ersten Mal an etwas tuffigere Rosa-und-Pink-Farben fürs Mädchen gewagt. 
Ja, ok... ich geb es zu... es ist immer noch mehr Blau als Rosa! Aber so gefällt es mir und ihr auch unglaublich gut! 
Deshalb ging ihr Begeisterungsrausch auch direkt weiter: 
"Nähst du mir morgen noch ein Kleid? Auch in Blau? Und danach eins in Rot? Und eins in Grün? 
Und eins in Blau mit Grün mit Gelb mit Rot? 
Jetzt näh endlich! Ich spiel auch solange."





Ein Drehkleid wollte ich schon lange für sie nähen und habe mich dabei ein wenig an diversen Schnitten im Netz orientiert. Ist ja eigentlich ganz einfach! Ein bisschen geschwitzt hab ich dabei doch! 
Puh, diese ultralangen Stoffbahnen! Und dazu dieses tänzelnde, drängelnde Kind im Hintergrund, dass im Minutentakt nach dem aktuellen Fertigungsstatus des Kleides fragt!
Der Hut ist übrigens nach einem Gratisschnittmuster von Ottobre entstanden

Aber ich finde es hat sich gelohnt. Wenn auch noch eine Nummer zu groß... 
Und ja, natürlich nähe ich noch ein Kleid! Und noch eins! Und noch eins! 
Aber heute nicht mehr.


Lieblingsgrüße!