19 Mai, 2015

klitzekleines Schönheits- DIY

Ich verrate euch was!
Ein Geheimnis!

Für eine ganz zarte und weiche Haut (und auch weil ich nach dem Duschen nie die Zeit aufbringen kann mich noch lange einzucremen), benutze ich ein ganz besonderes Duschpeeling.
Selbst gemachtes Kaffeepeeling.



Das haut euch jetzt nicht vom Hocker? Ha! Probiert es mal aus! Ich liebe es echt. Es ist easy und günstig herzustellen und ich bilde mir ein, dass es meiner Haut wirklich gut tut!

Ihr braucht: 
Kaffeepulver
Olivenöl
1EL Salz
1 EL Honig




So gehts:
Ich nehme das bereits verwendete Kaffeepulver aus unserem Vollautomaten. Das landet nämlich sonst im Mülleimer. Die Tabs werden zu einem weichen Pulver zerstoßen und mit Olivenöl vermengt, bis eine schöne, weiche Masse entsteht. Dann wird ein Esslöffel Salz und ein Esslöffel Honig untergemengt.

Dicht verschlossen hält sich das Peeling so mindesten zwei Wochen.
Das ist alles! Viel zu einfach, um ein Geheimnis zu bleiben! Und eine tolle Möglichkeit für ein Kaffeepulver-upcycling am Upycycling Dienstag.

Lieblingsgrüße!



18 Mai, 2015

Noch mal Sommershirts - SoundAnts

Zwei Sommershirts (hier und hier) reichen natürlich nicht, um den Kleiderschrank zu füllen.
Die coolen Ameisen von Lillestoff habe ich auch noch fix zu einem Shirt verarbeitet.
Bei Anblick des neuen Shirts war das Mädchen etwas verwirrt:
"Mama, da ist ja gar nichts drauf, auf dem Shirt!"

Uh… oh… das muss ich vergessen haben!
Also noch fix coole Headphones ausgeplottet und aufgebügelt.







Wir haben noch einen Haufen Herbstblätter gefunden und in den trockenen Blättern geraschelt und geruschelt. Das Mädchen war für Fotos kaum zu halten.
Egal! So sind die Fotos perfekt!

Lieblingsgrüße!

16 Mai, 2015

Sommershirt Äpfelchen

Schön, wenn die Temperaturen steigen und wir auch endlich wieder ohne Jacke und manchmal sogar ohne Pullover rausgehen können!

Nach der Frühjahrsinspektion vom Zuckermädchen-Kleiderschrank mussten wir jedoch feststellen, dass   sie kaum noch passende Shirts besitzt.
Nanu? Ist sie gewachsen? Mein kleines Babymädchen? Das kann doch gar nicht sein! 








Naja, doch… es lässt sich nicht verheimlichen. Die Dame wird groß! Also haben wir zusammen Stoffe für neue Shirts ausgewählt. Die schöner Hamburger Liebe Äpfelchen mussten ganz dringend sein!
Der Schnitt ist der gleiche wie hier bereits gezeigt. 


Lieblingsgrüße!


14 Mai, 2015

Spitze, Jeans und Skulls...

….vereint zu einem Kleid. 
Wow, ich bin ja so begeistert von diesem Stoff! Chambray Denim aus Baumwolle mit Seidenanteilen. Der perfekte coole Jeanslook mit einem Hauch von Abendgaderobe. 





Der Schnitt ist natürlich eine Dolores. Entgegen dem ursprünglichen Schnitt habe ich das untere Vorderteil im Bruch zugeschnitten (ohne Knopfleiste) und das obere Rückenteil noch einmal zusätzlich geteilt, und einen durchsichtigen Spitzeneinsatz (aus dieser dehnbaren Spitze) einzufügen. 
Den unteren Saum habe ich einfach mit Schrägband versäubert. 

Die Passe im vorderen Teil habe ich mit der im Rückteil verwendeten Spitze gedoppelt. So konnte sich sie im Vorderteil verwenden und dennoch genug Stabilität für Knöpfe und Knopflöcher erhalten. 

Als kleinen Eyecatcher - wenn mir denn dann doch mal jemand so nah kommen sollte, habe ich einen der Knöpfe durch einen Skull-Knopf (dieser hier) ersetzt. Wer entdeckt ihn?











Ogott, Bilderflut! 
Bei dem Shooting habe ich (wie bei meiner letzten Dolores) wieder meine Mama als Fotografin herangezogen. 
Heute gehe ich mit dem Kleid zum RUMS und ich hoffe, dass es ganz bald eine Gelegenheit gibt, bei der ich das Kleid ganz offiziell tragen kann. 



Lieblingsgrüße!


______________________
Schnitt Kleid: Dolores
Sonnenbrille: RayBan (iloveit)
Stoffe und Materialien Kleid: stoffe.de 


Dieser Beitrag enthält Werbung

12 Mai, 2015

Tschirp Tschirp - Blumenmädchen

Mein Mädchen darf Blumenmädchen spielen. 
Sie freut sich riesig auf diesen "Job" und nimmt es sehr ernst. Macht sich Gedanken und Pläne, damit alles gut läuft. 
Natürlich muss da auch ein passendes Outfit her!












Das Kleid ist nach dem Schnitt Marie von Feefeefashion entstanden. Vor einiger Zeit habe ich ihr nach dem gleichen Schnitt auch dieses Mops-Kleidchen genäht.
Dieses Mal habe ich das Kleid um ein ganzes Stück verlängert. Ein paar Applikationen und ein besonderer Kragen runden das Kleidchen noch festlich ab. Der Bolero nach dem Schnitt BELLA passt perfekt dazu. Der wunderschöne Mintfarbene Stoff ist  übrigens vom Stoffonkel.

Hach! Zu schade, dass ich selbst bei der Hochzeit nicht dabei bin und mein Zuckermädchen somit gar nicht in Aktion sehen werde. Ihr erster Blumenmädchen-Job *seufz*
Als Mama kratzt das doch etwas an meinem Herzchen.


Lieblingsgrüße!


09 Mai, 2015

Neidvoll!

Ja, ich bin ehrlich ein bisschen neidisch auf dieses coole Shirt vom Zuckermädchen! 
Es steht ihr einfach ausgezeichnet!  Und mit dem Summerskull darauf steigen die Temperaturen in meinem Herz noch gleich zwei drei Grad mehr nach oben. 











Zugegeben ich war etwas skeptisch, als das kleine Mädchen den Wunsch nach einem Skull-Shirt - oder Skletti-Shirt, wie sie es nennt - äußerte. Ist das was für so kleine, süße, engelsgleiche Persönchen?
Aber moment… wer hier öfter mitliest, weiß genau, dass das Mädchen ein echter Räuber ist! Und der Flowerly Skull mit der coolen Glitzersonnenbrille ist für die coole Madame genau das richtige!

Den Schnitt vom Shirt habe ich selbst "ertüftelt".  Nein, ist ist übertrieben ausgedrückt, denn ich hab das Shirt einfach direkt aus dem Stoff ausgeschnitten… Es gibt ihn so nicht, aber ich bin aktuell sehr angetan von der Passform! Wenn das Mädchen das Shirt irgendwann doch mal wieder ausziehen würde, sichere ich ihn mir auf Papier!

Lieblingsgrüße!


Schnitt Shirt: eigener Schnitt
Summerskull: hier oder hier

07 Mai, 2015

BRONTE und Sprungfaden - ein Kennelernen

Heute und in Zukunft immer mal wieder, gebe ich meinen Blog ab.
An Tamara von Sprungfaden. So ein bezauberndes, kreatives Menschlein, dass man sich sofort verlieben muss!
Ihr Label ist noch gänzlich unentdeckt und das kann ich natürlich nicht gut heißen! Deshalb habe ich ihr angeboten, meinen Blog als kleines Sprungbrett, als Testobjekt zu nutzen...


___________________________________________________

Hallo Ihr lieben Bunte Knete Stammleser. Ich bin Tamara von Sprungfaden.
Linda hat euch hier schon einmal was von mir gezeigt.
Als Sie mich vor kurzem fragte, ob ich bei ihr gastbloggen möchte, war ich total gerührt, happy und vor allem mega aufgeregt. Werde ich Lindas und meinen Ansprüchen gerecht? Keine Ahnung, aber das testen wir jetzt einfach mal aus. Gebloggt habe ich noch niiiiiie, aber bei Instagram (Sprungfaden)  könnt Ihr ein wenig von mir sehen.

Also, ganz kurz was für die Statistik.
Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und Mama unseres fast 3-jährigen Tochterkindes. Auf der Suche nach schöner und einzigartiger Kinderkleidung habe ich Linda gefunden. Pssst, Sie hat sogar rosa und pink für uns vernäht *lol*.
Sie war mir von Anfang an sehr sympatisch und so haben wir immer mal wieder voneinander gehört. Da ich mein liebstes Hobby -den Hochsprung- nicht mehr ausüben kann, habe ich im Nähen vor knapp zwei Jahren ein neues Hobby gefunden. Tja, und hier bin ich jetzt als Sprungfaden - richtig, ich habe einfach beide Hobbies im Label kombiniert.

Nun ist es an der Zeit mich auch mal zu zeigen. Auf Instagram bin ich noch nicht so mutig gewesen.





Die Fotos hat mein Mann geschossen. Da habe ich glaube großes Glück, denn er liebt das Fotografieren und kann es auch.









Wie Ihr seht, nähe ich auch ab und an für mich. Was bei meiner Statur - 1,84m groß, schlank und Affenarme - übrigens super ist. Nie wieder " wie rausgewachsen " aussehen. So kann ich einfach alle Schnitte anpassen. Das habe ich auch beim Bronte gemacht (die Szene weiß Bescheid worum es geht). Hier sind praktischerweise sogar Linien eingezeichnet, an denen die Taille und auch die Arme verlängert bzw. natürlich auch gekürzt werden können. Ich mag es sehr und das sind meine zwei ersten Versionen. Die beiden Shirts nehme ich heute auch direkt mit zum RUMS.

Das war's für heute. Danke liebe Linda, dass ich hier sein darf.
Ich freue mich schon auf den nächsten Post.

Tamara von Sprungfaden